Natalia Maximova wurde 1988 in St. Petersburg geboren. Sie besuchte dort die Musik- und Kunstschule Schostakowitsch und nahm 2004 ihr Klavierstudium bei Professor Tatjana Osipova am Musorgskij College in St. Petersburg auf, das sie am Rimski Korsakov Konservatorium bei Professor Egorov fortsetzte. Im Jahre 2009 wechselte sie an die Musikhochschule in Hamburg und studierte dort Klavier bei Professor Johanna Wiedenbach. Ihr Studium wurde durch ein Stipendium der Oscar und Vera Ritter-Stiftung und einen Studienpreis der Masefield Stiftung gefördert. Natalia hat an zahlreichen Meisterkursen, Wettbewerben und Festivals teilgenommen. U.a. gewann sie beim Baltiiskij Wettbewerb in St. Petersburg 1997 sowie 1999 und 2000 im Klavierwettbewerb „Bestgespielte Etüde“ in St. Petersburg jeweils den ersten Preis. Beim internationalen Schostakowitsch Duett-Wettbewerb in Moskau im Jahr 2008 war sie unter den Finalisten, und 2011 gewann sie den ersten Preis des Concours Musical de France in Paris. Natalias besondere Liebe gilt der Kammermusik. Zusammen mit ihrer Klavierduo-Partnerin hat Natalia 2017 in Paris den ersten Preis des Concours Musical de France in der Kategorie „Klavier zu vier Händen – Artistique Excellence“ sowie den Grand Prix des Wettbewerbs gewonnen.